Im Allgäu leichte Wanderung zu den Hinanger Wasserfälle

Hinang im Allgäu 823m üNN – Ende Hinanger Wasserfälle 910m üNN – Hinweis: Gaststätte Sonnenklause 1100m üNN

Los geht es in Hinang. Parkmöglichkeiten sind zu finden: Abfahrt Naturhotel Waldesruhe in Oberstdorf in Richtung Sonthofen nach Altstätten. Kurz nach dem Ortsende von Altstätten fahren Sie dann links Richtung Hochweiler hinein und stellen Ihr Auto ab.

An der Kapelle vorbei führt ein beschilderter Weg zunächst eine Straße entlang, dann rechts ab in den Wald.

Der in 2010 neu renovierte Weg führt sportlich bergauf über Treppen und Stege zu den berauschend schönen Wasserfällen.

Die Hinanger Wasserfälle sind es wert, aufgesucht zu werden. Die Tour ist verhältnismäßig kurz, die ist Anlage so gut ausgebaut, dass man hier auf Bergschuhe verzichten kann, im Sommer der absolut kühle Tipp. Am Ausstieg aus dem Tobel warten viele Möglichkeiten, weiter zu wandern.

Die Wasserfällen unterscheiden sich sehr von einander. Besonders jetzt im Frühjahr während der Schneeschmelze und nach einer Regenperiode führen die Bäche besonders viel Wasser.

Tipp: Zeit mitbringen – es lohnt sich!  All zu schnell wandert man weiter und bereut es hinterher. Dieser besondere Ort sollte länger genossen werden.

Besonders im Sommer ist ein Besuch der Hinanger Wasserfälle ein erfrischendes Erlebnis.

 

Auf der Suche nach Erholung und Entspannung

Abschalten wollen und vergessen

die Seele baumeln lassen – Energie und Kraft tanken

All das bietet das Naturhotel Waldesruhe in Oberstdorf am Energieplatz im Allgäu.

Im Energyness® Naturhotel Waldesruhe können ruhige Stunden, aktive Work-Outs bis hin zu erholsamen Wellnessbehandlungen eingeplant werden. Der Gast findet alles was Körper, Geist und Seele benötigen.

Das Naturhotel bietet ein harmonisches Ambiente, eingebettet in der Allgäuer Bergwelt. Gerne werden sportliche Outdooraktivitäten beim Biken, Wandern oder beim Klettern von buchenden Gästen mit eingeplant.

Angrenzend zum Hotel liegt der ENERGIEPLATZ® OBERSTDORF – Ein BEKANNTER ORT DER KRAFT DER ALPEN UND ERSTER WISSENSCHAFLTLICH UNTERSUCHTE ENERGIEPLATZ DER ERDE

Oberstdorf im Allgäu bietet einen wundervollen Energieplatz. Der Energieplatz Oberstdorf wurde im Jahre 1994 von dem bekannten Allgäuer Wünschelrutengänger Meinhardt entdeckt und vom Jahr 1995 bis 2010 von Karl-Heinz Kerll in Zusammenarbeit mit vielen Ärzten, Naturheilärzten, Heilpraktikern, Radiästheten/Geomanten, Max-Planck-Insitut, Universtät Stuttgart (Kirilianauswertung) und weltweiten Vergleichsmessungen auf sehr bekannten Kraftplätzen untersucht. Darunter Stonehenge, Lourdes, Chartres, Hochebene von Tibet, Popocatepetl (höchster vermessener Energieplatz der Erde) und ebenso der Energieplatz Wildental im Kleinwalsertal und der Energieplatz Naturkirche Tiefenbach („Ju den Kirche“ – was soviel heißt wie „in der Kirche“.

Wer am Energieplatz wohnen will und die vielfach nachgewiesenen Energien auftanken möchte, kann sich im Naturhotel Waldesruhe direkt einmieten. Der Zugang zum Energieplatz ist für alle Besucher kostenfrei.

am Energieplatz in Oberstdorf

Naturhotel Waldesruhe am Energieplatz in Oberstdorf

 

 

Zum TOP Pauschalangebot ENERGYNESS®-TAGE DE LUXE per Klick erreichbar!

 

 

 

 

SarahaCommunication

 

 

 

SarahaCommunication – Über uns klicken und mehr erfahren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.