Imageaufbau – Warum nun 80 % aller Unternehmer die richtige Entscheidung treffen

Imageaufbau – Warum nun 80 % aller Unternehmer die richtige Entscheidung treffen

In nur 3 Monaten einen Imageaufbau umsetzen, welcher von der wichtigsten angestrebten Menschengruppe zu 100 % wahrgenommen wird. Die Brücke zum Bekanntheitsgrad des Unternehmens und Verkaufen im SocialWeb wurde erkannt.

Meldungen per eMail, Facebook Messanger, Telefon usw. kommen herein wie: „Wir sind ausgebucht!“ „Wir müssen absagen und kommen damit nicht hinter!“ „Wir haben abgesagt und unsere Urlaubszeit mitgeteilt und dennoch kommen einige einfach angefahren!“

Gezielter Imageaufbau durchgeführt über einen Ziel- und Ergebnisorientierten Marketing-Mix: Experten im Social-Media-Marketing, Taktik, Strategie, Direkt-Kunden-Ansprache durch einen zertifizierten Coach und Vertriebs-Profi mit Herz. Mit diesem seit 2007 erprobten Marketing-Mix lassen sich innerhalb von 3 Monaten ein Imageaufbau umsetzen, welcher von der jeweiligen angestrebten Menschengruppe (egal welchen Alters, Hobbys und … ) zu 100 % wahrgenommen wird.

Wichtig: Ebenso bei Zielgruppen, in denen, das Unternehmen vorher kaum beachtet wurde.

Auf jeden Fall und speziell geeignet für die Branchen wie: Hotellerie und Gastro, Medical Wellness – Gesundheit, Gärtnereien, Friseuren, Fitness – Sport, RAe, STB, Architekten u.a. Die angebotenen kommunizierten Leistungen sind nach dieser Zeitspanne überall gefragt, da der Auftritt des Unternehmens im Ganzen überzeugen kann. Auch andere Medien reagieren auf diese neue konstant wahrgenommene Präsenz des Unternehmens. Medien wie: Radio, TV, digitalen Medien, die Bloggerszene und Journalisten.

Geradezu leicht und sicher gemacht wird es dem Unternehmen, einen gezielten und Ergebnis orientierten Marketing-Mix für einen Imageaufbau zu nutzen. Immer mehr Entscheider und Macher springen auf diesen digitalen Zug auf. Sie haben erkannt, welchen Nutzen sie aus einem erfolgreichen Imageaufbau im Internet und im SocialWeb ziehen können. Sie haben die Brücke zum Bekanntheitsgrad ihres Unternehmens und Verkaufen im SocialWeb erkannt. Gerne bedienen sich diese Entscheider, eines auf sie zugeschnittenen digitalen Konzeptes und lassen ihre MitarbeiterInnen entsprechend zum Umgang im Internet, in den einzelnen Social Communities coachen oder sie geben den Auftrag an externen Experten weiter.

Viele Unternehmen welche ausschließlich eine Print-Marketing Fachfrau oder Mann unterhalten, stellen ebenso sehr erfolgreich eine Verbindung zu Off und Online her. Ebenso zum Account- und Sales ManagerIN. Meldungen kommen herein wie: „Wir sind ausgebucht!“ „Wir müssen absagen und kommen damit nicht hinter!“ „Wir haben abgesagt und unsere Urlaubszeit mitgeteilt und dennoch kommen einige einfach angefahren!“

Die Investitionen liegen bei 100 % und lohnen sich zu 300 %. Fazit: Ein Image ist das immaterielle Vermögen eines jeden Unternehmens. Es schlägt sich zwar nicht sofort als materieller Wert in den Bilanzen und Jahresabschlüssen nieder und doch kommt kein Unternehmen ohne Image aus.

Für was steht Image?
Für das englische Wort „Image“ lassen sich ebenso deutsche Begriffe finden. Image steht für: Guter Ruf, soziale Anerkennung, Renommee, Akzeptanz in der Öffentlichkeit bei potentiellen Kunden, Anziehungskraft und Bekanntheit (dies für die nächsten Jahrzehnten – denn im Internet bleibt jede Art von Öffentlichkeitsarbeit gespeichert).

Der Nutzen, welches das Unternehmen aus einem zielgerichteten und nach Ergebnissen orientierten Marketing-Mix ziehen kann „Mehraufträgen und Kundenbindungen“ sowie Weiterempfehlungen generieren.
Alles aus einer Hand. Die Akzeptanz beim Kunden zum offerierten Angebot, ist die Grundlage dafür, dass der Kunden überhaupt einen Auftrag erteilt oder das Produkt kauft. Jeder Strategen und Coach weiss, dass das Image ein konstantes soziales Grundbedürfnis eines Unternehmers ist. Keineswegs ist das Kapital alleinig der entscheidende Faktor des Unternehmenserfolgs, es ist das Image.

Weiterhin ist ein Image nötig, um die Attraktivität eines Unternehmens für Kunden und Lieferanten, für Mitarbeiter, für Banken, für Standorte und vieles andere mehr, dauerhaft zu gewährleisten.
Ein Imageaufbau erzeugt eine Attraktivität für das Unternehmen. Nicht zuletzt braucht jedes Unternehmen auch ein Image-Polster für unerwartete Krisen und Notfällen (oder auch für Neider). Es ist schon geschehen, dass zutreffende oder unzutreffende Negativmeldungen über ein Unternehmen auch häufig von der Konkurrenz, die über bessere Medienkontakte verfügt, in die Presse oder in das SocialNetz kommuniziert wurde. Ein sehr beliebtes Mittel, um unliebsamen Mitbewerbern „eins auszuwischen“ und wenigstens vorübergehend von deren Umsatzeinbußen durch höhere eigene Umsätze zu profitieren.

Im Endergebnis kann gesagt werden: Viele Unternehmen merken erst dann, wozu sie ein „Imageaufbau“ benötigen, wenn sie ihr (gutes) Image bereits verloren haben. So kann es Vorteile haben, rechtzeitig zu handeln und ein fehlendes oder verlorenes Image nicht ein Flaschenhals des Unternehmens werden zu lassen.

Die Schritte zum strategischen Imageaufbau.
Der Imageaufbau eines Unternehmens wird konstant vorangetrieben und zwar, über über mehrere Jahren hinweg. Einmalige oder gelegentliche Aktionen bringen rein gar nichts und sind verbranntes Geld. Nichts vergeht so schnell wie das Posting in den Social Medien von Gestern, die Pressemitteilung, der Newsletter usw. Alle Informationen welche rasch in Vergessenheit geraten. Kurzlebige Aktionen bringen kurzlebige Ergebnissen. Ein Imageaufbau wird systematisch über viele Jahre getätigt. Die Marke erhält ein eigenes Image mit Hilfe eines gezielten Online iMarketing-Mix. Ein ganzheitliches Bild des Unternehmens wird in der Öffentlichkeit erzeugt.

Bisherige und veraltete Vorgehensweise: Heute erfährt die Öffentlichkeit möglicherweise etwas über ein neues Produkt, einige Wochen später hört sie von der Neueinstellung von Mitarbeitern, dann werden die aktuellen Bilanzen bekanntgegeben, einige Monate später gibt es Diskussionen über den Standort usw. Insgesamt ein buntes „Potpurri“ heterogener Informationen, die sich für die Öffentlichkeit, häufig auch für die Journalisten nicht in ein Gesamtbild einfügen.

Um ein ganzheitliches Bild oder Image eines Unternehmens zu erzeugen, bedarf es, ergänzend zu den kurzfristigen Aktionen, einer langfristig angelegten Öffentlichkeitsarbeit, für die wiederum ein geeigneter iMarketing-Mix notwendig ist.

Wenn dann auch noch ein nächster Schritt geschafft wird, wie im Fall bei Red Bull oder MyMuesli, dann wird jedes Unternehmen nahezu unangreifbar. Dem Unternehmen ist eine ständige Aufmerksamkeit aller Medien gewiß, auch erzielt es mit einer Marke einen deutlich höheren Profit, als mit „No-name“ Produkten. Eine Marke richtig Positioniert ist im Bewusstsein vieler Käufer ein qualitativ herausragendes Produkt das gegenüber Mitbewerbern ein klares Alleinstellungsmerkmal aufweist und daher bevorzugt gekauft wird.

Viele moderne Unternehmen haben diese Chancen erkannt, welche hinter einem Ergebnis orientierten Imageaufbau liegen und, dass somit auch ein langfristiges Ziel erreicht werden kann „Die Markenetablierung“.

Die drei Kardinalfehler beim Aufbau sind:

  1. Das Image dem Zufall zu überlassen, indem man dem Internet und dem SocialWeb überhaupt keine Aufmerksamkeit schenkt oder sich sogar ausschließt.
  2. Eine qualitativ unzureichende digitale Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, welche sich durch unprofessionelle Aktionen auszeichnet.
  3. Bei einer kurzfristigen digitalen Öffentlichkeitsarbeit stehen zu bleiben, ohne den schrittweisen Fortschritt mit langfristigen Zielen und Vorteilen einzuplanen.

Nicht jede Information, jede Pressemitteilung, jeder Blogtext, jedes Posting eignet sich für alle Social Communities (Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, Xing, LinkedIN u.a.). Die Mitteilungen zu differenzieren, Zielgruppen entsprechend, ist dringend notwendig. Hier ist eine Themenauswahl zu treffen, so dass alle Zielgruppen kontinuierlich, hinterlegt mit einer strategisch angelegten Taktik angesprochen werden. Wichtig geworden sind ebenso aussagekräftige Fotos, Grafiken, Video_Clips, Drohnenflüge.

Kontakt aufnehmen unter: Ramona Kramp, Coach, Vertriebsexpertin, Stratege, Social-Media + Content Expertin, Unternehmensberatung für Imageaufbau im Internet & Social Web, Telefon +49 (0) 8323 9696603 oder per eMail ramona.kramp at saraha-social-web.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.